Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der besonderen Situation hat die Stadt Gronau diese Sonderseite eingerichtet, um alle uns vorliegenden Informationen, Empfehlungen und Kontaktdaten zum Thema Coronavirus zu bündeln. Alle aktuellen Nachrichten und Meldungen dazu stellen wir weiterhin auf unserer Startseite zur Verfügung! 

1
true
Eine Spritze und Impfmittel gegen das Corona-Virus.

Änderungen im Impfzentrum Kreis Borken

Die Impfzentren schließen landesweit Ende September. Aus diesem Grund vereinbart das Impfzentrum des Kreises Borken bei Erstimpfungen ab sofort keine Termine mehr für eventuell fällige Zweitimpfungen. Die Impftätigkeit geht jetzt vollständig auf die niedergelassenen Ärzte über. Die Kassenärztliche Vereinigung stellt online eine Liste zur Verfügung, die Kontaktdaten von Arztpraxen enthält, die Impfungen für alle Impfwilligen anbieten.

Diese ist unter folgendem Link zu finden:


1
false
Ein Kind sitzt mit Spielsachen in einer Sandkiste.
Ein Kind ist auf dem Arm seines Vaters und hält einen Teddy in der Hand.

Betreuungsentschädigung

Für gesetzlich Versicherte ist die Zahl der Kinderkrankentage bundesgesetzlich verdoppelt worden.

Mehr
Eine Frau trägt eine OP-Maske.

Informationen zu Masken

Ein Strichmännchen steht vor einem Fragezeichen.

Elterninformation: Wenn mein Kind erkrankt - was ist vor dem Besuch der Schule zu tun?

Handlungsempfehlungen des Schulministeriums in vielen Sprachen

Ein grün umrandetes G, das zum Bauch des G's hin in einen Pfeil mündet.

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Terminvereinbarung erforderlich

Mehr
Ein roter Button auf dem das Wort "Help" steht.

Soziale Hilfen

Benötigen Sie finanzielle Unterstützung?
Hier finden Sie aktuelle Informationen

Mehr
Ein Fragezeichen und ein Ausrufezeichen.
  • Lieferdienste der lokalen Unternehmen

    Das Stadtmarketing Gronau appelliert an die Gronauerinnen und Gronauer: Nutzt in der Corona-Krise die Lieferdienste der lokalen Unternehmen!

    Egal ob Einzelhandel oder Gastronomie: Besonders jetzt ist Heimatshoppen wichtig und unsere Unternehmen in Gronau und Epe brauchen eure Unterstützung!

    Helft mit und kauft lokal ein.

     Wie? Ganz einfach von zu Hause aus!

    Viele Geschäfte liefern ihre Produkte nun bis vor die Haustür und wir möchten das unterstützen. Unten aufgeführt findet Ihr eine Liste von Unternehmen welche einen Lieferdienst anbieten.

  • Steuerliche Erleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

    Die Stadt Gronau (Westf.) weist darauf hin, dass Unternehmen und Gewerbetreibende bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Folge der Corona-Pandemie verschiedene steuerliche Hilfsangebote der Stadt Gronau (Westf.) nutzen können.  

    Gewerbesteuerpflichtige Unternehmen und Gewerbetreibende können, wenn sie nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffen sind, ab sofort Anträge beim Fachdienst 200: Finanzmanagement/Steuerwesen der Stadt Gronau (Westf.) auf

    ·         zinslose Stundung Gewerbesteuerforderungen und/oder

    ·         Herabsetzung der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen

    stellen.

    Ein gleichzeitiger Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlungen beim zuständigen Finanzamt ist grundsätzlich nicht erforderlich.

    Die Stadt Gronau (Westf.) weist aber darauf hin, dass es bei komplexen Steuersachverhalten auch sinnvoll sein kann, direkt eine Änderung des Grundlagenbescheides beim zuständigen Finanzamt herbeizuführen.

    Bei der Antragstellung empfiehlt es sich den Antrag auf Herabsetzung der Steuervorauszahlungen mit dem Stundungsantrag zu kombinieren. Den Antrag können Unternehmen und Gewerbetreibende selbst bzw. deren Steuerberater stellen. Hierzu steht der folgende Musterantrag zur Verfügung:

    Hinweis zum Antrag auf zinslose Stundung:

    Der Musterantrag sieht eine Antragstellung auf zinslose Stundung infolge der Auswirkungen des Corona-Virus (erhebliche Härte) vorerst bis zum 30.09.2020 vor.  Danach kann ggf. eine weitere (Anschluss-)Stundung erfolgen.

    Bei einer Bewilligung der Stundung wird diese unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufes erteilt. Mögliche Änderungen bezogen auf die Antragstellung der steuerlichen Erleichterungen behält sich die Stadt Gronau (Westf.) ausdrücklich vor.

    Antrag zeitnah stellen

    Der nächste Fälligkeitstermin für die Gewerbesteuervorauszahlung ist der
    15 Mai. 2020. Aufgrund der Vielzahl der zu erwartenden Anträge, sollten die Anträge möglichst zeitnah gestellt werden.

  • Dringlichkeitsbeschlüsse

    Dringlichkeitsbeschlüsse gefasst

    Keine Sitzungen, also auch keine Beschlüsse? Sitzungen des Rates und der Fachausschüsse wurden aufgrund der aktuellen Gefährdungslage ausgesetzt. Aber, so betont Bürgermeister Rainer Doetkotte: „Die Stadt bleibt weiter arbeits- und handlungsfähig. Neben den Geschäften der laufenden Verwaltung gibt uns die Gemeindeordnung die Möglichkeit, Beschlüsse im Wege der Dringlichkeit herbeizuführen.“

    Voraussetzungen für einen Dringlichkeitsbeschluss sind gegeben, wenn eine Entscheidung keinen Aufschub duldet, weil ansonsten erhebliche Nachteile oder Gefahren drohen und der Rat nicht rechtzeitig einberufen werden kann. Während letzteres in der aktuellen Lage offensichtlich ist stellt letzteres eine Hürde dar.

    „Dringlichkeitsbeschlüsse waren, sind und bleiben daher eine Ausnahme. Wir müssen für jeden Einzelfall begründen, warum eine Entscheidung unaufschiebbar ist. Hieran ändert auch die Corona-Krise nichts“ heißt es aus dem Rathaus.

    Einen Dringlichkeitsbeschluss fasst der Bürgermeister mit einem weiteren Ratsmitglied, so sagt es die Gemeindeordnung. Bürgermeister Rainer Doetkotte weiter: „Wir sind auch in diesen Zeiten bemüht, Entscheidungen auf eine möglichst breite Basis zu stellen und binden daher die Fraktionen des Rates mit ein.“

  • Öffentliche Bekanntmachungen

    Klicken Sie hier um zum Amtsblatt der Stadt Gronau zu gelangen, in dem Sie alle öffentlichen Bekanntmachungen zum Thema "Coronavirus" finden.