Safety first beim Durchgang vom Parkplatz zur Neustraße


Bereits in den vergangenen Monaten hatten die „Zentralen Bau- und Umweltdienste“ (ZBU) der Stadt Gronau daran gearbeitet, den Durchgang im Rahmen der Unterhaltung verkehrssicher zu erhalten. Leider waren die Mängel so gravierend, dass die Verkehrssicherheit nicht sichergestellt werden konnte.

Gemeinsam mit einem Fachunternehmen stimmt der Fachdienst „Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün“ nun ab, mit welchem Aufwand der Durchgang - bis zur vollständigen Sanierung im Rahmen der Innenstadterneuerung - wieder verkehrssicher wird. Geplant ist, die Arbeiten kurzfristig zu beauftragen. Je nach Wetterlage geht der Fachdienst davon aus, dass der Durchgang womöglich im Dezember wieder geöffnet werden kann. Bis dahin sollen Schilder mit der Beschriftung „Zur Innenstadt" vom Johann-Christian-Eberle-Platz über die Holzbrücke in Richtung Parkstraße und weiter Richtung Neustraße auf die Zuwege hinweisen. Damit ist der Weg vom Johann-Christian-Eberle-Platz zur Neustraße – und umgekehrt - nur mit einem geringen Umweg verbunden.

Der Fachdienst der Stadt will mit der ausreichenden Beschilderung nicht nur die Information von Fußgängern gewährleisten. Ihm geht es mit den aktuellen Maßnahmen auch um die Unterstützung der anliegenden Einzelhandelsgeschäfte.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.