Die Gelbe Tonne kommt 2020!

Die Gelbe Tonne wird 2020 in Gronau eingeführt und ersetzt die gelben Säcke.


  • Das Einsammlungssystem der Gelben Tonne wird durch die Entsorgungsfirma Stenau betrieben.
  • Die Firma Stenau stellt die gelben Gefäße in 3 Größen: 120 l; 240 l (= Standardgröße) und 1.100 l für Mehrfamilienhäuser mit mehr als 20 Bewohnerinnen bzw. Bewohnern.
  • Die Gefäße wurden im Dezember verteilt. Die erste Leerung der Gefäße erfolgt aber erst in der dritten Kalenderwoche 2020 (ab 13.Januar). Ab diesem Datum werden keine Gelben Säcke mehr abgefahren.
  • Die Leerung der Gelben Tonne erfolgt nur noch 4-wöchentlich. Nur in den Innenstadtbereichen von Gronau und Epe (neuer zusätzlicher Tourbezirk 13) werden die Gelben Tonnen 14-tägig geleert.
  • Sollten Sie feststellen, dass die Größe der Gelben Tonne dauerhaft zu groß oder zu klein sein sollte, nehmen Sie bitte Kontakt mit  Firma Stenau auf, um ein zusätzliches Gefäß zu erhalten oder einen Wechsel auf ein kleineres Gefäß zu veranlassen.
  • Sollte die Größe der Tonne einmal nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit Übermengen von Leichtverpackungen (LVP) in durchsichtigen Säcken über einen Container am Wertstoffhof -Eper Str. 73-77 abzugeben.
  • Informationen zur korrekten Mülltrennung finden Sie auch auf https://www.mülltrennung-wirkt.de/!

 

  • Was gehört in die Gelbe Tonne?

    Verpackungen aus Kunststoff

    • Becher, Beutel
    • Einwickelfolien
    • Flaschen von Spül-, Wasch- und Körperpflegemitteln
    • geschäumte Verpackungen (Styropor)
    • Joghurt-/ Margarine-/ Quarkbecher
    • Obst- und Gemüseschalen (geschäumt)
    • Styroporformteile
    • Tuben, Tüten, Tragetaschen
    • Zahnpastatuben


    Verpackungen aus Metall

    •  Aluminiumfolien, -deckel, -dosen, -schalen; Arzneimittelblister
    • Getränkedosen; Kaffeekapseln
    • Konservenbüchsen, Kronkorken
    • Schraubverschlüsse, Silber-/Butterpapier
    • leere Spraydosen (ohne Gefahrensymbol)

     

    Verpackungen aus Verbundstoffen

    Materialgemisch aus Papier, Kunststoff und Aluminium, z.B. Tetra-Paks

    •  Kaffeevakuumverpackungen
    • Milchkartons
    • Safttüten, Süßwarenverpackungen, Getränkekartons
    • Tiefkühlverpackungen

     

    Sonstiges 

    • Zigarettenschachteln (nur Folie /Alupapier)
    • Einweggeschirr und –besteck/Menüschalen v. Fertiggerichten
  • Was gehört nicht in die Gelbe Tonne?

    Verpackungen aus Glas oder Papier, Pappe und Karton sowie sämtliche Abfälle, die keine Verpackungen sind. 

    • Essensreste, nicht restentleerte Verpackungen
    • Kunststoffe und Metalle, die keine Verpackung waren (z. B. Spielzeug, Haushaltswaren, Schrott, PVC- Fliesen, Video/Musikkassetten, Styropor/Dämmplatten aus dem Baubereich)
    • Restmüll, Windeln, Spritzen, Gummi, Porzellan, Keramik, Leder
    • Verpackungen und Spraydosen mit Schadstoffresten und Gefahrensymbol (auch wenn sie ein Lizensierungszeichen für ein Rücknahmesystem tragen); Elektrogeräte, Batterien, Akkus
    • Verpackungen aus Glas oder Papier/Pappe (auch wenn sie ein Lizensierungszeichen für ein Rücknahmesystem tragen)
  • Weitere Tipps
    • In die Gelbe Tonne gehören ausschließlich gebrauchte und restentleerte Verpackungen, die nicht aus Papier, Pappe, Karton oder Glas sind.
    • Verpackungsbestandteile (z.B. Plastik und Alu) bitte voneinander trennen.
    • Ein Ausspülen ist nicht notwendig.
    • Sauber sortierte Übermengen an Verkaufsverpackungen können am städtischen Wertstoffhof in durchsichtigen Säcken abgegeben werden. 
Ihr Kontakt

Sie erreichen die Hotline der Firma Stenau unter der Tel. 0800 0783 628.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.