9 helle Holzwürfel, von denen jeder einen Buchstaben des Wortes Karriere und einem Ausrufezeichen in schwarzer Farbe trägt.

Praxisintegrierte Ausbildung Erzieher/in (PiA)

Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) 

zur/zum Erzieher:in (m/w/d)


Die Stadt Gronau betreibt zahlreiche sozialpädagogische Einrichtungen. Hierzu gehören mehrere Kindertagesstätten und Jugendzentren sowie ein sonderpädagogischer Hort. In diesen Einrichtungen werden Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben durch die dortigen Erzieherinnen und Erzieher wahrgenommen. 

Um all den anfallenden Aufgaben und Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es motivierter und gut ausgebildeter Fachkräfte.

Die Stadt Gronau bietet daher seit dem Jahr 2020 die praxisintegrierte Ausbildung zur/zum Erzieher:in an.  

  • Voraussetzungen für eine Einstellung

    Schulische Voraussetzungen

    • einen Schulabschluss mit mindestens Fachoberschulreife und Vorerfahrung durch 
      - Abschluss berufsqualifizierender Bildungsgänge von 2-jähriger Dauer oder
      - Abschluss der Fachoberschule Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen oder
      - einschlägige Berufsausbildung oder
      - nicht einschlägige Berufsausbildung und ein einschlägiges Praktikum von mindestens 6 Wochen in Vollzeit
        (im Umfang der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) oder 240 Stunden in Teilzeit
    • oder die Fachhochschulreife und den Abschluss der höheren Berufsfachschule, Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen
    • oder die Fachhochschulreife beziehungsweise die Hochschulreife und ein einschlägiges Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beziehungsweise Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein einschlägiges Praktikum im Umfang von mindestens 6 Wochen in Vollzeit (im Umfang der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) oder 240 Stunden in Teilzeit (die Ableistung des FSJ/BFD/Praktikum muss im sozialpädagogischen Handlungsfeld erfolgen)
    • bei ausländischem allgemeinbildenden Schulabschluss ist ein Anerkennungsbescheid einer Bezirksregierung in Verbindung mit einer notariell beglaubigten (oder von dem für das jeweilige Land zuständige Generalkonsulat oder Botschaft erstellter) Übersetzung erforderlich, der die Gleichwertigkeit mit dem geforderten deutschen Abschluss bescheinigt

      und

    • gute Noten im Fach Deutsch


    Persönliche Voraussetzungen

    Du solltest

    • kreativ sein und Spaß daran haben, Kinder und Jugendliche zu fördern und zu fordern,
    • kontaktfreudig, kommunikativ und leistungsorientiert sein,
    • eine hohe soziale Kompetenz mitbringen,
    • psychisch belastbar sein und Dich durchsetzen können,
    • Teamfähigkeit und Fingerspitzengefühl mitbringen,
    • ein eintragungsfreies erweitertes Führungszeugnis vorweisen können.


    Weitere Voraussetzungen

    • Bestehen des Auswahlverfahrens.
    • Vorlage der Aufnahmebestätigung an einem Berufskolleg.
  • Auswahlverfahren

    Nach dem Eingang Deiner Bewerbung prüfen wir zunächst Deine Unterlagen. Konnte uns Deine Bewerbung überzeugen, freuen wir uns, Dich in einem Auswahl-/Vorstellungsgespräch persönlich kennen zu lernen. Neben der Ausbildungsleitung nimmt hieran in der Regel ein Mitglied des Verwaltungsvorstandes, eine Führungskraft aus dem Fachdienst Personal und Organisation sowie dem Fachdienst Kinder, Jugend und Familie und die/der zuständige Ausbilder:in aus dem jeweiligen Aufgabenbereich teil. Überdies werden regelmäßig ein:e Vertreter:in des Personalrates, ein:e Vertreter:in der Jugend- und Auszubildendenvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte und – bei Vorlage einer Schwerbehinderung – die Schwerbehindertenvertretung teilnehmen.

  • Einstellungstermin und Ausbildungsdauer

    Die Ausbildung beginnt bedarfsgerecht zum 01.08. eines Jahres und beträgt 3 Jahre.

    • Nächster Einstellungstermin: 01.08.2023
  • Ausbildungsinhalte und -verlauf

    Ziel der Praxisintegrierten Ausbildung ist die Befähigung, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Bereichen als Erzieher:in selbstständig und eigenverantwortlich tätig zu werden. 

    Du wirst Dich während Deiner Ausbildung für koordinierende, gestaltende, anleitende und pädagogische Aufgaben qualifizieren und lernen, Entscheidungen zu treffen. Ferner wirst Du Aufgaben planen, durchführen und reflektieren. Zudem wirst Du in Teams tätig werden und in definierten Funktionsbereichen (zum Beispiel Alltagsbegleitung oder Stuhlkreisangebot) begleitend eingesetzt. 

    Während Deiner Ausbildung wirst Du einen regelmäßigen Wechsel von Schul- und Praxistagen haben. Die Verteilung der Ausbildungszeiten für Theorie und Praxis richtet sich dabei nach dem Ausbildungsmodell Deiner gewählten Fachschule. Durch die Kooperation von Schul- und Praxisplatz ist eine enge Verzahnung fachtheoretischer und fachpraktischer Ausbildungszeiten sichergestellt.

    Neben den bereits benannten Aufgaben wirst Du ein "Fremdpraktikum" mit einer anderen Altersgruppe (zweites Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe) absolvieren. Bevorzugt wirst Du dies in einer entsprechenden städtischen Einrichtung absolvieren. 

  • Bezahlung während der Ausbildung

    Gestaffelt nach den Ausbildungsjahren erhältst du monatlich folgende Brutto-Ausbildungsvergütung:

    • 1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 Euro

    (Stand: 04/2022)

    Darüber hinaus zahlen wir Dir einen Anteil für Deine vermögenswirksamen Leistungen sowie anteilig eine Jahressonderzahlung (besser bekannt als „Weihnachtsgeld“).

    Dein Anspruch auf Erholungsurlaub während des Praktikums beträgt 30 Tage.

    Nach erfolgreichem Abschluss Deiner Ausbildung erhältst Du eine Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro.

  • Zukunftsperspektiven

    Ziel der Ausbildung ist es, Dich für Deine Tätigkeit als Erzieher:in optimal vorzubereiten. Als gut ausgebildete:r Erzieher:in bist Du in der Lage, die vielfältigen Aufgaben in den sozialpädagogischen Einrichtungen der Stadt Gronau zu meistern. 

    Die Ausbildung dient Dir dabei als guter Ausgangspunkt für zahlreiche Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. 

    Damit Deine theoretischen und praktischen Kenntnisse auch nach der Ausbildung aktuell bleiben, werden häufig in den jeweiligen Einrichtungen Inhouse-Schulungen angeboten oder Du kannst Dich durch entsprechende Fortbildungsangebote für sozialpädagogische Fachkräfte in sogenannten Spezialisierungsweiterbildungen persönlich weiterentwickeln und Dir zusätzliches Fachwissen aneignen.

    Wenn Du Dich intensiver weiterbilden und qualifizieren möchtest, hast Du zusätzlich die Möglichkeit nebenberuflich an sogenannten Aufstiegsweiterbildungen wie zum Beispiel der Weiterbildung zur Betriebswirtin/zum Betriebswirt für Sozialwesen teilzunehmen.  

  • Bewerbung

    Konnten wir Dein Interesse für die Praxisintegrierte Ausbildung bei uns wecken?

    Dann bewirb Dich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Bewerbungsportal.

    Solltest Du noch Fragen zur Ausbildung bei der Stadt Gronau oder Deinem gewünschten Ausbildungsberuf haben, kannst Du Dich gerne an unsere Ausbildungsleitung wenden.

Dein Kontakt

Keine Abteilungen gefunden.
Keine Abteilungen gefunden.
Keine Mitarbeiter gefunden.