Ausbildung bei der Feuerwehr- und Rettungswache


Versammelten sich im Anschluss an die Urkundenaushändigung vor dem Rathaus der Stadt Gronau:

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Mario Wenker, Günter Setzpfand
Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Ralf Groß-Holtick, Hendrik Schulte-Buskase, Cornelius Bojar, Niklas Baumann, Sebastian Vogel, Jan Hendrik Achteresch, Rainer Hoff                                                                                                                                            Untere Reihe (v.l.n.r.): Marcel Hinkerohe, Dustin Jost

Die nun ausgebildeten Feuerwehrleute blickten im Rahmen dieser Feierstunde auch auf ihre Ausbildung zurück. In Erinnerung bleiben wird neben all dem erlernten und nun anwendbaren Fachwissen insbesondere die Kollegialität und die gute Begleitung durch die Ausbildenden an der Feuer- und Rettungswache waren sich die Absolventen einig.

„Ich beglückwünsche Sie sehr herzlich zu Ihren durchweg guten Ergebnissen, verbunden mit einem besonderen Gruß unseres Bürgermeisters Rainer Doetkotte. Ihre positive Rückmeldung zu den vergangenen anderthalb Jahren und Ihre erbrachten Leistungen zeigen mir, dass Sie für sich den richtigen Weg eingeschlagen und wir als Stadt Sie offenbar richtig gut begleitet haben. Mit Ihrer breit gefächerten theoretischen und praktischen Ausbildung sind Sie nun bestens für die Aufgaben im Dienst der Feuer- und Rettungswache gewappnet. So können Sie ab morgen mit Freude und Zuversicht die Herausforderungen des Dienstes angehen“, konstatierte Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick, der Bürgermeister Rainer Doetkotte vertrat.

Beim selben Termin gab es noch mehr Erfreuliches: Bereits vor längerer Zeit konnten die Brandmeister Niklas Baumann und Cornelius Bojahr erfolgreich ihre Ausbildung abschließen. Nach der vorgeschriebenen Probezeit erfolgte nunmehr durch Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit.

Den Glückwünschen des Stadtbaurates schlossen sich Günter Setzpfand (stellv. Wehrführer), Rainer Hoff (komm. Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung), Sebastian Vogel (Personalrat) und Mario Wenker (Fachdienst Personal und Organisation) an.

Nach der Übernahme der Brandmeisteranwärter konnte die Stadt Gronau wenige Tage später bereits die neuen Nachwuchskräfte der Feuer- und Rettungswache begrüßen. Bürgermeister Rainer Doetkotte hieß am Montag, den 30.09.2019, Marco Colp und Dennis Witte herzlich bei der Stadt Gronau willkommen. Durch Aushändigung der entsprechenden Urkunden wurden die neuen Auszubildenden mit Wirkung vom 01.10.2019 zu Brandmeisteranwärtern ernannt.

„In den kommenden 18 Monaten werden Sie sukzessive an ihre künftigen Tätigkeiten als Brandmeister herangeführt. Ich freue mich, dass Sie sich hierbei bewusst für die Stadt Gronau und unsere Feuer- und Rettungswache entschieden haben. Ich heiße Sie als neue Kollegen herzlich Willkommen und wünsche Ihnen allzeit eine unfallfreie und gesunde Rückkehr von Ihren künftigen Einsätzen“, begrüßte Bürgermeister Rainer Doetkotte die neuen Brandmeisteranwärter. „Unsere Kolleginnen und Kollegen der Feuer- und Rettungswache werden Ihnen während Ihrer Ausbildung dabei stets mit Rat und Tat zur Verfügung stehen“, so Doetkotte weiter.

Verbunden mit den besten Wünschen für die am 01.10.2019 beginnende Ausbildung freuten sich neben dem Bürgermeister mit den frisch ernannten Brandmeisteranwärtern Herr Herbert Kleine (stellv. Wehrführer), Rainer Hoff (komm. Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung), Sebastian Vogel (Personalrat) und Stephanie Klimke (komm. Leiterin des Sachgebietes Personal).

zu sehen sind Feuerwehrbedienstete mit Urkunden und Zivilisten

Kamen zur Erinnerung an die feierliche Urkundenaushändigung vor dem Rathaus der Stadt Gronau zusammen:   v.l.n.r.: Rainer Hoff, Stephanie Klimke, Sebastian Vogel, Herbert Kleine, Rainer Doetkotte           
 im Vordergrund: Marco Colp, Dennis Witte

Sie interessieren sich für eine Tätigkeit bei der Stadt Gronau? Alles Wissenswerte über die Stadt als Arbeitgeberin finden Sie unter www.gronau.de/karriere. Unsere aktuellen Stellenangebote können sie direkt über www.gronau.de/jobs abrufen. 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.