Musikschule öffnete ihre Türen


Das suchende Klavier begegnete vielen verschiedenen Instrumenten und jungen Schülern, die darauf spielten. Letztendlich entschied es sich für alle Instrumente, was beim krönenden Abschluss wie folgt besungen wurde: „Jetzt hast du viele Freunde, bist auch vielleicht verliebt, spielst hier mit uns zusammen und machst mit uns Musik.“ So wurden von der Ukulele und der Gitarre über das Fagott bis zum Akkorden und den Blockflöten die Instrumente spielerisch vorgestellt und konnten anschließend in den unterschiedlichen Unterrichtsräumen ausprobiert werden. Doch nicht nur diese Instrumente, auch andere aus den verschiedensten Klassen wurden vor- und zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Dabei gaben die Dozenten Informationen und Auskünfte und standen für ein erstes Kennenlernen offen. Einen weiteren Höhepunkt stellte eine als Ludwig van Beethoven verkleidete Dozentin dar, die zu einem geplanten Musiktheater-Projekt rund um das Thema Beethoven einlud. Zu jeder vollen Stunde gab es Schülervorspiele mit Schülern auf dem Klavier, dem Schlagzeug und den Streichorchestern. So wurde die Brücke ein Ort der Begegnung und es ertönten aus allen Räumen Klänge und Gelächter. Das brachte Kinderaugen zum Leuchten und ließ selbst Erwachsene wieder zu Kindern werden. Im Foyer der Brücke verköstigte der Förderverein Akkord e.V. die Gäste mit Kuchen und Kaffee sowie Getränken. Die Musikschule Gronau blickt auf einen erlebnisreichen Tag für Jung und Alt zurück mit viel Spaß und jeder Menge Musik und kann somit wohlgelaunt in den Herbst starten.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.