Stadtverwaltung fördert mit Fahrrad- und E-Bike - Richtlinie Zweirad-Mobilität aus eigenem Hause


Was tarifliche Regelungen für die Bediensteten der Stadt nicht ermöglichen, schafft die Stadt Gronau seit dem 1. Februar 2020 mit einer eigenen Richtlinie über die Gewährung von Gehaltsvorschüssen zum Kauf eines Fahrrades bzw. E-Bikes für Beamte und Angestellte. Danach kann der Vorschuss in 36 Monatsraten getilgt werden. Wer will, kann mit schnelleren Rückzahlungen sein erworbenes Zweirad restlos sein eigen nennen.

Der Vorsitzende des Personalrats, Holger Krönke, freute sich über die neue Richtlinie der Stadt, die nach den Worten von Bürgermeister Doetkotte auch ein Beitrag für die Mobilitätswende in der Stadt ist, „nicht nur auf dem Weg von und zur Arbeit oder bei Einkäufen, sondern bei allen Anlässen des Tages, die uns in und durch die Stadt führen.“

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.