Das „Wild Honey Acoustic Trio“ spielt in der Brücke auf


Am Mittwoch, den 29.1.2020, lädt die Musikschule der Stadt Gronau wieder zu einem Lunchkonzert ins Studio der Brücke ein. Das Konzert beginnt um 13.00 Uhr und der Eintritt ist frei. Das Publikum wird mit Kaffee versorgt und mit musikalischen Genüssen vom Wild Honey Acoustic Trio. Gitarrendozent der Schule Christian Kuiper bildet zusammen mit seinen Ensemblekollegen Martine Thijs (Gesang) und Carsten Hölscher (Bass) diese Formation.

Das Wild Honey Acoustic Trio spielt einen frechen Stilmix aus Pop, Jazz, Soul, Rock’n’Roll und Country.

Der Sound des Trios wird dabei durch die akustische Besetzung aus Gesang, Gitarre, Kontrabass und Violine geprägt. Die Spielfreude und Interaktion zwischen den Musikern erschaffen einen ausgesprochen lebendigen Vortrag.
Klassiker von beispielsweise Ray Charles, JJ Cale oder Marvin Gaye werden auf eigene Art und Weise dargeboten, in der immer auch Platz für Improvisation besteht. Zudem komplettieren weniger naheliegende Songs von etwa Michael Jackson, Eurythmics oder The Police das Repertoire.

Das Wild Honey Acoustic Trio wurde im Herbst 2019 von Bassist Carsten Hölscherins Leben gerufen. Mit der Sängerin Martine Thijs und dem Gitarristen Christian Keuper, die beide aus den Niederlanden kommen, fanden sich zwei erfahrene Musiker die schon seit einigen Jahren zusammen spielen.

Die Musikschule der Stadt Gronau freut sich auf dieses Konzert und lädt alle Interessierten herzlich ein!

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.