Aus Richtung Stadtpark kommend ist das Rathausgebäude mit dem Wahrzeichen (gelbes G) zu sehen. Das Bild ist von Begrünung umrankt. Der Himmel ist strahlend blau.

Radstation

Radstation, Bahnhofstr. 45

In diesem Zeitraum ist das Abstellen von Fahrrädern in der Radstation ist nicht möglich. Stattdessen sind die ausgewiesenen Fahrrad-Stellplätze in Höhe des Bahnhofsgebäudes und hinter den Bahnsteigen, zugänglich von der Losserstraße, zu nutzen.

Mit den Umbaumaßnahmen ist auch die Entfernung sogenannter herrenloser Fahrräder verbunden. Die Eigentümer werden gebeten, sämtliche Fahrräder bis zum 13.10.2019 zu entfernen. Eine entsprechende Beschilderung wird an der Radstation auf die Schließung hinweisen. Dort trotzdem verbleibende Räder werden durch den städtischen Bauhof (Zentrale Bau- und Umweltdienste) verbracht und am städtischen Bauhof aufbewahrt. Die Eigentümer dieser Räder können sich mit dem Bauhof unter Tel. 02562/701-0 in Verbindung setzen und einen Abholtermin vereinbaren.

Umbau zur Mobilstation

Die Stadt Gronau konnte einen ortsansässigen Fahrradhändler finden, welcher die Werkstatt nach Umbau betreiben wird. Zudem wird dieser ein Angebot von Fahrradverleih und Verkauf von Fahrrädern anbieten. 

Im anderen Teil der Radabstellanlage sollen 100 Fahrradständer, 10 Boxen mit integriertem Ladepunkten, eine Videoüberwachung und Gepäckschließfächer und Ladeschränke errichtet werden. Die Boxen und Ladeschränke ermöglichen es, die Akkus von Pedelecs und E-Bikes während der Parkzeit bequem aufzuladen. Gepäckschließfächer stehen für Fahrradsachen, Helme und Gepäck zur Verfügung. Der gesamte Bereich soll mit einem chipbasierten Zugangssystem gesichert werden, dies ermöglicht für Nutzer den Zugang rund um die Uhr. Der Zugang ist kostenlos (Pfandsystem), die Boxen für die E-Bikes sollen für eine Gebühr vermietet werden. Die Werkstatt übernimmt Reparaturen aller Art, somit wird die Parkzeit optimal genutzt und es entfallen zusätzliche Wege. Die Mobilstation überzeugt mit einem breiten, ebenerdigen Zugang, der die Anforderungen der Barrierefreiheit erfüllt. 

Durch eine Umgestaltung der Baumbeete soll der Bereich offener und freundlicher wirken. Zusätzliche Beleuchtung am Gebäude und auf dem Vorplatz sollen das Sicherheitsgefühl erhöhen. 


Baubeginn: 4. Quartal 2019

Baukosten: 230.000,00 €

Gesamtfertigstellung: 2. Quartal 2020